zurück Back to the previous page

Unterwerfung

Nach dem Roman von Michel Houellebecq

Picture: Barbara Braun

Picture: Barbara Braun

Picture: Barbara Braun

Picture: Barbara Braun

Picture: Barbara Braun

Picture: Barbara Braun

zurück
weiter

«‹Unterwerfung›nach dem Roman von Michel Houellebecq, inszeniert von Katrin Hentschel in einer eigenen Adaptation, hat alles, was ein Theaterabend haben muss, um sein Publikum glücklich zu machen. Zügellose, wandlungswitzige, wollüstige Darsteller in Marie Bonnet und Martin Butzke; den Houellebecqschen Zynismus mundig gemacht als gesellschaftsfähige Ironie; Dialoge wie aus der Pfefferspraydose in der Spielfassung von Hentschel, Ralf Fiedler und dem Ensemble – und ein Thema, das keinen kaltlassen kann: die Islamisierung Europas.» NZZ

«Ein grandioser Abend» Luzerner Zeitung

«Die Romansätze sprudeln bisweilen wie Lustspiel-Verse hervor, eigenen sich bestens zum Wort-Pingpong. Die Ensemblemitglieder Marie Bonnet und Martin Butzke meistern die Aufgabe grandios, zeigen sich unglaublich wandlungsfähig, komödiantisch werden die Rollen im Fünfminutentakt gewechselt und ausgetauscht. Doch aufgepasst: Bei diesem Spiel wird die Komödie einmal mehr zur Tragödie. Zufall oder nicht: Das Theater Neumarkt hat sich in einen Zirkus maximus verwandelt, der später in der Saison auch an Shakespeares Globe-Theater erinnert. Theater wird in diesem Rund, wo sich jeder sieht und hört, fast von allein zum Ort der öffentlichen Debatte. Und des Vergnügens.» NZZ am Sonntag

Frankreich 2022 in der Vision des gefeierten und gehassten Starautors Michel Houellebecq: Nach Macron wird der Kandidat der Islamischen Bruderschaft als einzige Alternative zum Front National gehandelt. Der Akademiker François forscht über den dekadenten Schriftsteller Huysmans, der ihn sein Leben lang fasziniert, und verfolgt das politische Geschehen eher am Rande: Während es dem charismatischen Kandidaten der Bruderschaft der Muslime gelingt, immer mehr Stimmen auf sich zu vereinigen, kommt es in der Hauptstadt zu tumultartigen Ausschreitungen. Als schliesslich ein Bürgerkrieg unabwendbar scheint, verlässt François Paris ohne ein bestimmtes Ziel. Es ist der Beginn einer Reise in sein Inneres mit vernichtenden Einsichten. Nach dem endgültigen Wahlsieg begegnet François der neuen islamischen Elite im Bildungsministerium. Unverhofft lichten sich seine tristen Aussichten: Ihn erwartet ein neues Leben in der jetzt polygamen Welt. – «Unterwerfung» ist die Übersetzung des arabischen Wortes «Islam». Willenlos fügen sich die Menschen in Houellebecqs Roman in ein System, das alle Grundwerte der westlichen Welt verneint.

Regie: Katrin Hentschel
Raum: Jo Schramm
Ausstattung und Kostüme: Regula Zuber
Dramaturgie: Ralf Fiedler

With: Marie Bonnet , Martin Butzke

Duration: 1 Stunde 45 Minuten

TICKETS for the events:
Sat 23. Sep., 20.00 h / Mon 25. Sep., 20.00 h / Thu 28. Sep., 20.00 h / Wed 11. Oct., 20.00 h / Thu 12. Oct., 20.00 h / Thu 19. Oct., 20.00 h / Fri 20. Oct., 20.00 h / Mon 23. Oct., 20.00 h / Tue 24. Oct., 20.00 h / Tue 31. Oct., 20.00 h / Wed 01. Nov., 20.00 h / Wed 08. Nov., 20.00 h / Thu 09. Nov., 20.00 h / Sat 11. Nov., 20.00 h / Mon 11. Dec., 20.00 h / Wed 10. Jan., 20.00 h / Mon 22. Jan., 20.00 h

Trailer

13