zurück Back to the previous page

Planet Trillaphon

Von David Foster Wallace

Martin Butzke

Martin Butzke

Foto: Tom Haller

«Stell dir vor, jedem einzelnen Atom in jeder einzelnen Zelle deines Körpers ist es unerträglich schlecht». Mit 22 veröffentliche David Foster Wallace («Unendlicher Spass») in einer Studentenzeitschrift eine ungeheuer präzise Beschreibung der «Üblen Sache», genannt Depression. Harte psychopharmakologische Medikation befördert den Erzähler auf den Planeten Trillaphon – «sehr, sehr weit weg, sauerstoffarm und menschenfern». Dennoch scheint das Leben dort das kleinere Übel – einen Weg zurück auf die Erde wird es nicht geben. «Der Planet Trillaphon im Verhältnis zur Üblen Sache», so der deutsche Titel in Langform, ist ein schonungsloser Text, in dem Wallace seine Krankheit in ihrer ganzen monströsen Ausweglosigkeit beschreibt. – Nach «Der Mensch erscheint im Holozän» widmet sich Martin Butzke in seiner zweiten Soloarbeit am Theater Neumarkt wieder dem (un-)geliebten Thema «menschliche Realität». Er verschränkt den abgründigen Text von David Foster Wallace mit den positivsten, aufbruchsfreudigsten Worten, die dieser Autor hinterlassen hat, seiner College-Abschluss-Rede «Das hier ist Wasser».

Einrichtung: Team Neumarkt
 

Mit: Martin Butzke

Premiere: Fr 01. Dezember, 20.30 Uhr, Chorgasse

TICKETS für Vorstellungen am:
Fr 01. Dez., 20.30 Uhr / Do 07. Dez., 20.30 Uhr / Mi 20. Dez., 20.30 Uhr / Fr 05. Jan., 20.30 Uhr / Di 09. Jan., 20.30 Uhr

13