zurück Back to the previous page

W.I.R.

Performances, Szenen, Aktionen und öffentliche Gespräche zu Populismus von Studierenden des BA Theater der Zürcher Hochschule der Künste

In Europa und weltweit setzen sich derzeit Positionen durch, die mit Hilfe von vereinfachenden Erzählungen, Rückbesinnungen auf (fiktive) Vergangenheiten und stereotypischen Feindbildern nach Aufmerksamkeit und politischem Einfluss
greifen. Der gesellschaftliche Diskurs polarisiert und radikalisiert sich zunehmend. Wie kann das Theater in dieser Situation agieren? Welche Strategien könnten entschärfend wirken? Oder braucht es Manifeste und entschiedene Positionierungen? Diesen Fragen werden die Studierenden in Performances, Szenen, Aktionen und öffentlichen Gesprächen nachgehen.

Eine Veranstaltung des BA Regie der Zürcher Hochschule der Künste

Von und mit: Liam Alzafari, Johanna Benrath, Sebastian Brühl, Florian Lampert, Melanie Osan, Liliane Pereira, Fynn Schmidt, Julia Skof, Alexander Stutz, Marlon Tarnow, Max Woelky und KomplizInnen
Konzept und Leitung: Monika Gysel, Sabine Harbeke, Christopher Kriese

TICKETS für Vorstellungen am:
Fr 11. Mai., 20.30 Uhr / Sa 12. Mai., 20.30 Uhr / Do 17. Mai., 20.30 Uhr / Fr 18. Mai., 20.30 Uhr / Sa 19. Mai., 20.30 Uhr

14