zurück Back to the previous page

Aus Journalismus wird Poesie

Sebastian Arenas liest aus dem Roman« Salinger taucht ab» von Res Strehle

Res Strehle, Mitbegründer der Wochenzeitung WOZ und ehemaliger Chefredakteur des Tages-Anzeigers, hat einen Roman geschrieben: «Salinger taucht ab» – eine Geschichte über den kleinen Unterschied zwischen Wahrheit und Wahrnehmung. Im Theater Neumarkt stellt er sein Buch vor: Ein Journalist geht Grenzerfahrungen nach, Tagi und NZZ beginnen zu klingen und ein Bühnenarbeiter verliert die Übersicht. Im zweiten Teil kommt es zu einer Weltneuheit: Erstmals wird Journalismus gesungen. Klammer des Abends ist die Ode an einen Berufsstand: Es lebe und klinge der Journalismus!

Mit: Joachim Rittmeyer (Bühne), Sebastian Arenas (Lesung), Monika Flieger (Akkordeon), Daniel Fueter (Klavier und Komposition), Rea Claudia Kost (Mezzosopran), Niklaus Kost (Bassbariton), Res Strehle und Mario Gmür
 

TICKETS für Vorstellungen am:
Di 15. Mai., 20.00 Uhr

14