zurück Back to the previous page

DAS ENDE DER SICHERHEIT

Neue Talk-Reihe mit Spoken Word-Poetin Fatima Moumouni und ihren Gästen Bernard Senn und Bruno Ziauddin

Foto: Yves Bachmann

Foto: Guido Henseler

Foto: Maurizio Frei

zurück
weiter

Es hat sich etwas verändert. Sogar in der Schweiz, von der es heisst, sie sei so langsam. Doch während man früher vor der ganzen Welt behaupten konnte, man hätte nie etwas mit dem Kolonialismus und der Nazizeit zu tun gehabt, wird einem heute jeder Mohrenkopf auf die Waage gelegt. Verunsichernd! Was darf man eigentlich noch essen?!
In der neuen Gesprächsreihe wagen sich die Spoken Word Poetin Fatima Moumouni, ihre Talkgäste und das Publikum mutig an ein gefährliches Unterfangen: Sie reden! Und sie hören einander höchst aufmerksam zu. Keine Neutralität, nirgends! Doch keine Angst, es wird auch schön, denn Moumouni steuert Texte bei und es gibt Spiele und wunderbare Gäste. Diesmal mit dabei sind Bernard Senn (Radiojournalist und ehemaliger «Sternstunden»-Moderator) und Bruno Ziauddin (stellvertretender Chefredaktor von «Das Magazin»). Es geht um das Aufwachsen in der Schweiz als Nicht-Weisse, das Anpassen, das ewige «vo wo chunnsch?», und das Navigieren durch die schneeweisse Schweizer Medienlandschaft. Und: Was halten die beiden überhaupt von Moumounis Kampf gegen die -Ismen?

TICKETS für Vorstellungen am:
Sa 17. Nov., 20.00 Uhr

16