zurück Back to the previous page

BIEDERMANN IM HOF IST WAS LOS

Freiluft-Adaption nach Max Frischs meistgespieltem Lehrstück ohne Lehre

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

Foto: Barbara Braun

zurück
weiter

«Fake-Radau und Realitätsfuck» Tages-Anzeiger

Wer spricht da eigentlich? Biedermann oder die Brandstifter? Ich? Ein Fremder? In unserer Stay-Unsafe-Tour kommt Frischs herrliche Selbst-Verwechslungskomödie, die Regisseurin Heike M. Goetze bereits im Neumarkt an ihre radikal-komischen Grenzen führte, an die frische Luft. Man kann trotzdem davon ausgehen, dass Biedermann sich und dem Feuer nicht entkommt. Max Frischs Satz, wonach «Das Fremdeste, was man erleben kann, das Eigene einmal von aussen gesehen» sei, findet in der Nachbarschaft des Erismannhofes eine ganz neue Interpretation.

Regie und Adaption: Heike M. Goetze

 

Im Erismannhof, 8004 Zürich, Tram Güterbahnhof. Open Air bei jedem Wetter! 

Wir raten, mit ÖV oder Velo anzureisen. Es sind keine Parkplätze vor Ort vorhanden.

Mit: Marie Bonnet , Simon Brusis, Hanna Eichel, Miro Maurer, Gunnar Teuber, Anna Elisabeth Kummrow

TICKETS für Vorstellungen am:
Sa 18. Mai., 19.30 Uhr / So 19. Mai., 18.00 Uhr

Standort Erismannhof zurück Back to the previous page

18