zurück Back to the previous page

Zentrum für politische Schönheit:
Roger Köppel – Eine Abschiebung

Performance und Aktion

Von & Mit: Zentrum für politische Schönheit

Vorstellungen am:
Fr 18. Mrz., 20.00 Uhr

Gemäss der eidgenössischen Volksinitiative zur Verteidigung der Menschlichkeit‚ zur Durchsetzung der Ausschaffung krimineller Schweizer (Durchsetzungsinitiative), kündigen wir in diesem Amtsblatt die unverzügliche Deportation des Chefideologen Roger Köppel an.

Titel wie «Kosovaren schlitzen Schweizer auf» oder «Kluge Deutsche, dumme Muslime», sowie die vorsätzliche Falschangabe «1 Million pro Flüchtling» (Weltwoche) sind ein klarer Verstoss gegen Art. 145 Abs. 2 StGB: Gewerbsmässiger betrügerischer Missbrauch einer Datenverarbeitungsanlage. Die Behauptung, Flüchtlinge aus Eritrea würden Sozialhilfe «für eritreische Flitterwochen» ausgeben, ist angesichts der menschenunwürdigen Zustände unter der Diktatur Afewerkis nicht nur skurril, sondern verstösst gegen Art. 303 Ziff. 1 StGB: falsche Anschuldigung. Die Forderung, man müsse «endlich diesen Todeskanal Mittelmeer schliessen», bedeutet in letzter Konsequenz, die Aussengrenzen der Europäischen Union militärisch mit Waffengewalt zu schützen und verstösst deshalb gegen Art. 264a StGB: Verbrechen an der Menschheit.
Wir bitten die Bevölkerung, sich in weiten Kreisen an der Deportation des Köppels zu beteiligen. Mehr in Kürze.

8