Schwei­zer Pro­pa­gan­da Kon­fe­renz (spk)

Essay­is­ti­sche Kon­fe­renz mit Vor­trä­gen und Lec­tu­re Per­for­man­ces

Im Sep­tem­ber 2019 fand an drei Tagen eine essay­is­ti­sche Kon­fe­renz mit Lec­tu­re, Per­for­man­ces und Gesprä­chen statt. Der Regis­seur und Autor Boris Niki­tin wid­me­te die­se drei­tä­gi­ge Kon­fe­renz dem Roh­stoff «Öffent­lich­keit», um den ein glo­ba­ler Wett­streit ent­brannt ist. Wie nie zuvor geht es dar­um, gese­hen und gehört zu wer­den: für Zwe­cke der poli­ti­schen Mobi­li­sie­rung, auf der Suche nach Soli­da­ri­tät, dem Zei­gen der eige­nen Gefühls­wel­ten oder zur schlich­ten Bewer­bung von Pro­duk­ten. Hier­bei ist die gemein­sam geteil­te Öffent­lich­keit eine begrenz­te Res­sour­ce und gleich­sam die Büh­ne, auf der Men­schen «ihre» Wirk­lich­keit dar – und vor­stel­len und damit die Wirk­lich­keit mit­ge­stal­ten. Die­ses Umwer­ben, Erkämp­fen, Gestal­ten, Mani­pu­lie­ren, Erzeu­gen und Her­stel­len von Wirk­lich­keit lässt sich auf einen Begriff brin­gen: Pro­pa­gan­da. In der für das Neu­markt kon­zi­pier­ten und kura­tier­ten SPK lud Niki­tin zwölf Posi­tio­nen ins Thea­ter ein, die die Pro­duk­ti­on von Öffent­lich­keit und Wirk­lich­keit beleuch­te­ten und/oder die­se bereits selbst in ihren Pra­xen akti­vie­ren. Die zwölf Reden, Vor­trä­ge, Lec­tu­re Per­for­man­ces und Gesprä­che dre­hen sich um Pro­pa­gan­da – und sind selbst Pro­pa­gan­da.

Mit: Imran Aya­ta, Bran­dy But­ler, Didier Eri­bon, David Eugs­ter, Debo­rah Feld­mann, Dean Hutton, Robi­ne Laver­ne Wil­son aka Dra­gon­fly, Geoff­rey de Lag­as­ne­rie, Rabih Mroué, Fran­zis­ka Schutz­bach, Georg Ses­seln, Storm & Stör­mer

Für das aus­führ­li­che Pro­gramm und wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen,  kli­cken sie hier: