Next Events

20

Jan.

21

Jan.

22

Jan.

theaterneumarkt

«Who do we want to be?»
A series of conversations on
#Repost @faber_singt with @make_repost
・・・
Porno mit Adorno ist eine Sintflut an Information und Gefühl. Ein Trip durch dein beschädigtes Leben.

Ich freu mich und bin krass gespannt was dieses Theaterstück, diese Oper mit euch macht. Wenn euch das interessieren kann, kommt vorbei 20.1-6.2 im Theater am Neumarkt. Tickets gibts wenige in der Bio.

@theaterneumarkt @hayat.erdogan vielen Dank, dass ich bei dieser Produktion dabei sein darf, vielen Dank für das Vertrauen!

Wer chunnt ? Bisou
«Who do we want to be?»
A series of conversations on
COMING SOON
 
«Porno mit Adorno»
Nachrichten über das beschädigte Leben. Eine Hyper-Pop-Oper.
 
20 Januar - 06 Februar 2022
 
Ausgehend von Adornos «Minima Moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben» ist «Porno mit Adorno» der Versuch, auf unsere Gegenwart zu schauen – mit Leidenschaften und Affekten besetzt.
 
«Porno mit Adorno» ist ein Nachrichtenstudio, zoomt sich an ökonomische und technologische Überformungen heran, und berichtet von der Kulturindustrie, vom Verblendungszusammenhang, vom zunehmenden Populismus und von der verdinglichten Natur. Die News werden selbst zu Produkten der Warenwelt, die wie untote Schwellenwesen sich von aller Zweckmässigkeit gelöst haben und nur noch eins wollen: in Resonanz treten.
 
Die Nachrichten über das beschädigte Leben affirmieren Hyper-Pop als Aufstand von Raum und Zeit, hüllen Adorno und die Kritische Theorie, die eigentlich Traurige Wissenschaft, in den technologischen Schleier: Die Nachrichtentexte sind Weiterentwicklungen von Adornos Aphorismen und Essays, die in Zusammenarbeit mit GPT-3 basierten Künstlichen Intelligenzen entstehen. 
 
«Porno mit Adorno» gibt sich dem Exzess der Affirmation hin und bewegt sich zum Sound des Nein. Wo eine Erlösungsfantasie war, soll ein Zombie werden, der singt: Lasst mich sterben.
 
Von und mit:
Faber (@faber_singt), Yan Balistoy (@yanbalistoy), Sophie Krauss (@sophie___krauss), Felix Rothenhäusler, Hayat Erdoğan (@hayat.erdogan), Jo Flüeler (@aktomis), Goran Koč (@gorankoc_orkestar), Janos Mijnssen (@hallohustreiz), Moritz Widrig (@mungg.pdf), Sina Knecht (@siiiiiiinnnnnnaaa), Elke von Sivers, Juan Ferrari (@juanoferrari_ ), Sara Bissen um.
 
 
 
#LovePlayFight #DeinNeumarkt #PornoMitAdorno #Faber #Adorno
«Whistleblowerin/Elektra»
 
Dokumentarisches Theater mit Operngesang
(Subtitled in English)
 
LETZTE VORSTELLUNGEN:
Donnerstag 06 Januar / 20:00
Freitag 07 Januar / 20:00
 
Als Yasmine Motarjemi in Vevey ihre Stelle als Corporate Food Safety Manager antritt, ist sie hochmotiviert, gut ausgebildet, ihre Expertise international anerkannt. Wer in der Nahrungsmittelsicherheit arbeitet, muss genau sein. Die Vorgaben, die entwickelt werden, haben weltweit Auswirkungen, im besten Fall verursachen Fehler Bauchschmerzen, im schlimmsten Fall sterben Kinder. Dass es im börsenkotierten Konzern auch Gegenwind gibt, gehört zum Job. Dann wird aus Gegenwind Mobbing: Ihre Arbeit wird verunmöglicht, sie arbeitet weiter, schlägt Alarm, macht weiter. Irgendwann liegt eine Kündigung auf dem Tisch. Und eine Abfindung. Das Geld wird sie nicht nehmen. 15 Jahre später entscheidet das Gericht zu ihren Gunsten. Eine Frau zieht gegen den grössten Nahrungsmittelkonzern der Welt vor Gericht, allein. Wie die antike Elektra aus der Oper von Strauß kann sie zu Unrecht nicht schweigen. Aber Whistleblowing hat seinen Preis.
 
Mona Somm kann ein Lied davon singen – genau genommen eine Arie, die als eine der herausfordernsten der Musikgeschichte gilt. Ein Abend mit und über Frauen, die den Mund aufmachen.
 
«Das Zusammenspiel aus Schauspiel und Einsprengseln von Oper bekommt eine Dringlichkeit, eine tragische Grösse, weil in der Musik auch die ganze Emotionalität raus kann, die die Managerin Yasmin Motarjemi sich verbietet. Sascha Özlem Soydan spielt das sehr stark, sehr eindringlich – da kann einem diese hässliche Businessgeschichte durchaus an die Nieren gehen.» (SRF 2 Kultur)
 
Von & mit: Mona Somm (@sommona1), Sascha Ö. Soydan, Anna-Sophie Mahler, Sylke Gruhnwald (@sylkegruhnwald)
 
 
 
Foto: Njazi Nivokazi (@njazinivokazi)
 
#LovePlayFight #DeinNeumarkt
«Gretel und Hänsel»
Ein zauberhaftes Lehrstück des Antikapitalismus für alle Menschen ab 5 Jahren
 
DIE 2 LETZTEN VORSTELLUNGEN:
 
Mittwoch 05. Januar / 18:00
Samstag 08. Januar / 18:00
 
 
«Ein Abend mit einem Augenzwickern. Das Spielerische, der Witz und die Leichtigkeit des Abends haben grosse Klasse. Eine witzige, farbige und im Gestus absolut zeitgenössische Märchenerzählung.» (SRF Kultur Kompakt)
 
Von & mit: Nina Emge (@superpumpkin3000), Gina Lorenzen (@_ginalorenzen), Nils Amadeus Lange (@nilsamadeus), Annina Machaz (@anninamachaz), Jakob Leo Stark (@jakobleo_), Rahel Sternberg, Daryl Stone, Merlin Züllig, Tine Milz (@tinemilz)
 
 
#LovePlayFight #DeinNeumarkt