Hayat Erdo─ƒan┬®Flavio Karrer

jakob leo stark

ensem­ble

Was denkt ein Hund?

Love, Play, Fight und Hunger.

Die Hel­den dei­ner Jugend?

Tho­mas Häss­ler und Rudi Völler.

Kind oder Katze?

Mei­ne Tochter.

Die ers­te Thea­ter­er­fah­rung an die du dich erinnerst?

Ich dach­te in der Pau­se das Stück wäre vorbei.

Dein Lieb­lings­schimpf­wort?

Du Voll­pfos­ten!

Bio­gra­fie

Jakob Leo Stark, gebo­ren 1984 in Schwä­bisch Hall, gewann 2009 wäh­rend sei­ner Schau­spiel­aus­bil­dung an der Hoch­schu­le für Musik und Thea­ter in Ham­burg den Nach­wuchs­för­der­preis des Stu­dio Ham­burg. Bereits vor sei­nem Abschluss arbei­te­te er u. a. auf Kamp­na­gel Ham­burg, am Maxim Gor­ki Thea­ter Ber­lin und am Tha­lia Thea­ter Ham­burg. Von 2010 bis 2013 war er fest am Thea­ter Neu­markt Zürich enga­giert. Von 2013 bis 2016 war er Ensem­ble­mit­glied am Schau­spiel Köln – und arbei­te­te dort u.a. mit Rafa­el San­chez, Chris­ti­na Paul­ho­fer und Ste­fan Bach­mann zusam­men. In den Spiel­zei­ten 2016/17 bis 2018/19 war er fes­tes Ensem­ble­mit­glied des Luzer­ner Thea­ters, und war unter ande­rem als Romeo und Liliom (Regie: Nina Mat­ten­klotz), sowie in Arbei­ten von Bru­no Catho­mas, Niklaus Helb­ling, Kor­nél Mun­druc­zó und Tiit Oja­soo und Ene-Liis Sem­per zu sehen. Seit der Spiel­zeit 2019/20 ist Jakob Leo Stark als fes­tes Ensem­ble­mit­glied zurück am Neumarkt.

Foto ©Fla­vio Karrer