Hayat Erdo─ƒan┬®Flavio Karrer

Miklós Klaus Rózsa

Kollaborateur*in

Bio­gra­fie 
Miklós Klaus Róz­sa, geb. 1954 in Buda­pest, seit 1956 wohn­haft in Zürich, Ausbil­dung als Indus­trie­fo­to­graf an der Kunst­ge­wer­be­schu­le Zürich (heu­te ZHdK). Als selbststän­diger Foto­graf mit eige­nem Foto­stu­dio und Kame­ra­mann tätig seit 1974 u.a. für AP (Asso­cia­ted Press) und Schwei­zer Fern­se­hen (SRF). Pro­du­zent zahl­rei­cher Video- und Radio­pro­duk­tio­nen. Redak­teur bei Radio LoRa. Mit­ar­beit an über 50 Spiel­fil­men als Stand­fo­to­graf, Kame­ra­mann, Pro­du­zent. 1993 Veranstal­ter Schwei­zer Video­fes­ti­val in Buda­pest. 1993–1995 Vor­stand Schwei­ze­ri­sche Jour­nalisten Uni­on SJU, 1995 Prä­si­dent Pres­se SJU/Mediengewerkschaft come­dia. 2006–2009 Stif­tungs­rat Schwei­zer Pres­se­rat. Von 1977 an Kura­ti­on bzw. Mit­ar­beit an zahl­rei­chen Aus­stel­lun­gen in der Schweiz, Ungarn, Öster­reich, Isra­el, Deutsch­land. Publi­ka­tio­nen u.a. (mini­ma­le Aus­wahl aus ins­ge­samt über 25 Publi­ka­tio­nen): «Kampf um Frei­räu­me». Aus­stel­lungs­ka­ta­log Wien Muse­um 2011. / «Miklós Klaus Róz­sa». Spec­tor Books 2014. Prot­ago­nist des Doku­men­tar­films «Staa­ten­los – Klaus Róz­sa. Foto­graf» (Erich Schmid, CH 2017). Vgl. www.photoscene.ch.

Foto ©Fla­vio Karrer