Hot­tin­ger Lite­ra­tur­ge­sprä­che — Charles Lins­may­er im Gespräch mit Tho­mas Spre­cher über Tho­mas Mann

Gesprächs­rei­he über die Schwei­zer Lite­ra­tur des 19. und 20. Jahrhunderts

Tho­mas Mann, den 1875 in Lübeck gebo­re­nen Ver­fas­ser der «Bud­den­brooks» und des «Zau­ber­bergs», ver­bin­det erstaun­lich viel mit Zürich: 1905 führte sei­ne Hoch­zeits­rei­se in die Stadt, nach Hit­lers Macht­er­grei­fung wohn­te er bis 1938 in Küsnacht, und als er aus Ame­ri­ka zurückkehrte, leb­te er ab 1952 in Erlen­bach und Kilch­berg. Er starb am 12. August 1955 im Kan­tons­spi­tal Zürich, sein Grab ist in Kilch­berg. Stolz hat­te die Schweiz 1935 den 60. Geburts­tag des Nobel­preis­trä­gers gefei­ert, aber kei­ne Anstal­ten gemacht, ihn einzubürgern, als er sich in der NZZ von Hit­ler­deutsch­land distan­zier­te. So dass er 1936 auf dem tsche­chi­schen Kon­su­lat in Zürich die tsche­chi­sche Staatsbürgerschaft annahm.

Der Ger­ma­nist und Jurist Tho­mas Spre­cher war 1994 bis 2012 Lei­ter des Zürcher Tho­mas Mann-Archivs. Sein Buch «Tho­mas Mann in Zürich» ist ein Stan­dard­werk zum Thema.

Datum

30 Nov 2021

Uhrzeit

20:00

Preis

CHF 45.- / 30.- / 15.-

Mehr Informationen

Tickets

Orte

Saal Neumarkt
Sparten

Produktion/Spielzeit

Hottinger Literaturgespräche
Tickets

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.