Nach­ge­spräch von «Whistleblowerin/Elektra»: Asym­me­trie der Macht – über Macht und Macht­miss­brauch am Thea­ter

Nach­ge­spräch im Anschluss an die Vor­stel­lung von «Whistleblowerin/Elektra»: Asym­me­trie der Macht – über Macht und Macht­miss­brauch am Thea­ter

Als Gast zuge­schal­tet ins Thea­ter Neu­markt: Tho­mas Schmidt, Pro­fes­sor für Thea­ter- und Orches­ter­ma­nage­ment an der Hoch­schu­le für Musik und Dar­stel­len­de Kunst in Frank­furt am Main. Hier geht es zur Lese­pro­be sei­nes aktu­el­len Buchs.

Das Nach­ge­spräch mode­riert Syl­ke Gruhn­wald, inves­ti­ga­ti­ve Repor­te­rin, die Macht aus femi­nis­ti­scher Per­spek­ti­ve unter­sucht.

Datum

27 Nov 2020

Uhrzeit

21:45

Preis

Im Vorstellungsticket inbegriffen

Mehr Informationen

Im Ticket inbegriffen

Format

Podium/Diskussion

Orte

Foyer Neumarkt
Sparte

Produktion/Spielzeit

Whistleblowerin/Elektra
Im Ticket inbegriffen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.