Hayat Erdo─ƒan┬®Flavio Karrer

Nele Jahn­ke

Kollaborateur*in

Wofür lohnt es sich zu kämp­fen? What is it worth figh­t­ing for?
Ver­letz­lich­keit, Gerech­tig­keit. Empa­thie statt Distan­zie­rung! Pathos statt Iro­nie!
Wider­sprüch­li­che statt neo­li­be­ra­ler Räume.

Hat Dich die Ver­nunft je ent­täuscht? Did rea­son ever disap­point you?
Ja beson­ders wenn sie zum abso­lu­ten erklä­ren der Welt benutzt wur­de und alle Lücken, Gefüh­le und Brü­chig­kei­ten schluckte.

Hast du einen Dämon? Do you have a demon?
Habe eini­ge Geister.

Wenn Du wäh­len müss­test: Love, Play oder Fight? If you would have to choo­se: Love play or fight?
Love and Fight and Love

How do you pro­tect yourself? Wie schützt du dich?
Weiss nicht. Will ich mich schüt­zen? Viel­leicht mit Humor, Absur­di­tä­ten und Empathie.

Der Held Dei­ner Jugend? The hero of your youth?
Pad­dy Kel­ly und Nel­son Man­de­la.
War­um nen­ne ich nur Män­ner? Wo/wer waren die Heldinnen?

Who is your favou­rite actor / actress? Wer ist dein/e Lieb­lings­chau­spie­le­rIn?
Julia Häu­ser­mann , Til­da Swin­ton und Peter Keller.

 

Bio­gra­fie
Nele Jahn­ke wohnt meist in Zürich. Auf­ge­wach­sen in Ost­hol­stein und Ber­lin, war sie von 2001–2005 Mit­glied von P14, dem Jugend­thea­ter der Volks­büh­ne am Rosa-Luxem­burg-Platz Ber­lin, und stu­dier­te bis 2011 Schau­spiel­re­gie an der Zür­cher Hoch­schu­le der Küns­te.
Von 2012 bis 2020 arbei­te­te sie als künst­le­ri­sche Mit­ar­bei­te­rin und Künst­le­ri­sche Mit-Lei­te­rin des Thea­ter HORA. Sie führ­te bei ver­schie­den Pro­jek­ten mit dem HORA Ensem­ble Regie und sie kon­zi­pier­te und lei­te­te gemein­sam mit M.Elber und M.Bugiel das Lang­zeit-Expe­ri­ment «Freie Repu­blik HORA» (2013–2020), in wel­chem das HORA-Ensem­ble ihre eige­nen Regie­ar­bei­ten rea­li­sier­ten.
Seit der Spiel­zeit 2020/21 arbei­tet Nele Jahn­ke als Dra­ma­tur­gin und Regis­seu­rin im Lei­tungs­team der Münch­ner Kam­mer­spie­le.
Dane­ben rea­li­siert sie Pro­jek­te als Regis­seu­rin und Per­for­me­rin an unter­schied­li­chen Orten und ist dem Thea­ter HORA wei­ter als Dozen­tin und Gast­re­gis­seu­rin verbunden.

Foto ©Maxi Schmitz